logo grundschule aldekerk

headerbild3 1100x250

Antolin
Antolin ist ein Portal zur Leseförderung der Kinder der ersten bis zur zehnten Klasse. Die Schülerinnen und Schüler lesen ein Buch und beantworten dann interaktive Quizfragen zum Inhalt des Buches. Richtige Antworten werden mit Punkten belohnt. So steigert Antolin die Lesemotivation und fördert dabei das Textverständnis. Sie benötigen einen Internetzugang.

Arbeitsmittel
Bücher, Hefte, Stifte, Radiergummi, Spitzer usw. benötigt Ihr Kind täglich. Tragen Sie als Eltern Erziehungsberechtigte bitte dafür Sorge, dass Arbeitsmittel immer vollständig vorhanden und mit dem Namen des Kindes versehen sind.

Aufsicht
Aufsicht führen vor dem Unterrichtsbeginn sowie während der beiden Hofpausen auf beiden Schulhöfen die Lehrerinnen im Wechsel. Die jeweiligen Lehrerinnen sorgen für die Einhaltung der Schulordnung und stehen den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bücher
Bücher aus dem Schuleigentum behandeln die Schülerinnen und Schüler pfleglich. Bei Beschädigung tragen die Erziehungsberechtigten die Kosten für den Ersatz der Bücher. Versehen Sie die Bücher bitte mit einem Schutzumschlag.

Bücherei
Die Schulbücherei verfügt über ein umfangreiches Sortiment. Neben den Klassikern der Kinderliteratur und aktuellen Bestsellern enthält sie auch zahlreiche Sachbücher.

Die Kinder können dienstags und donnerstags in der ersten großen Pause Bücher zurückgeben und ausleihen. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei, ausgeliehene Bücher rechtzeitig, spätestens nach vier Wochen zurückzugeben.

Computer
Im Computerraum können Kinder angeleitet am Computer mit unterschiedlichen Lernprogrammen und Antolin arbeiten. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Medienerziehung.

Eltern
helfen bei vielen Anlässen in der Schule mit: beim Sportfest, bei Ausflügen, bei Projekten, beim Fackelbasteln und vielen Aktivitäten der einzelnen Klassen. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhäusern trägt wesentlich zum Schulerfolg Ihrer Kinder bei.

Elternsprechtage
In jedem Schulhalbjahr findet ein Elternsprechtag statt. Darüber hinaus können Sie jederzeit persönliche Gesprächstermine mit den Klassenlehrern und der Schulleitung vereinbaren.

Englisch
Der Englischunterricht beginnt im zweiten Halbjahr des ersten Schulbesuchsjahres.

Erkrankung
Sollte ein Kind durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert sein, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Erziehungsberechtigten vor Unterrichtsbeginn die Schule.  Die Erziehungsberechtigten teilen schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Bei begründeten Zweifeln, ob Unterricht aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird, kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Förderverein
Beitrittsformulare sind im Schulsekretariat erhältlich. Vorsitzender ist Oliver Müller-Manske.

Frühstück
Wir legen Wert auf ein gesundes Pausenfrühstück. Vollkornbrot, Obst, Gemüse oder Yoghurt sollten stets Teil des Frühstücks sein. Vermeiden Sie bitte, Ihrem Kind zuckerhaltige Getränke oder Süßigkeiten mitzugeben.

Getränke
Donnerstags wird Milch- und Kakaogeld eingesammelt. Bei einer Fünf-Tage–Woche sind dies für Milch: 1,75 € und für Kakao 2,00 €. 

Einige Klassen besitzen Mineralwasser in Flaschen, so dass die Kinder jederzeit Sprudelwasser trinken können. Dazu müssen sie sich von zu Hause einen Becher mitbringen.

Gottesdienste
finden am zweiten bzw. dritten Donnerstag des Monats statt.

Mathepirat
Mit dem Programm "Mathepirat" können die Kinder ab der ersten Klasse arbeiten. Das Programm enthält eine Sammlung von Sach-, Knobel- und Geometrieaufgaben.

Außerdem können die Kinder das Kopfrechnen trainieren und Sudokus lösen. Für eine richtig beantwortete Aufgabe gibt es Punkte. Sie benötigen einen Internetzugang.

Martinszug
Der Martinszug in Aldekerk findet traditionell am 10.11. statt. Organisiert wird die Brauchtums-veranstaltung vom Aldekerker Martinskomitee.

Offene Unterrichtsformen
wie Freiarbeit, Wochenplan, Lernen an Stationen, Lesen durch Schreiben, Projekt- und Werkstattunterricht werden an unserer Schule durchgeführt. So werden unsere Kinder von Anfang an zu selbstständigem Lernen angeregt.

Radfahrprüfung
Jedes Jahr im Mai oder Juni finden in den vierten Klassen die Radfahrprüfungen statt. Zu Beginn der Fahrradausbildung werden die Fahrräder auf ihre Sicherheit durch die Sicherheitsbeauftragten geprüft. Sind die Fahrräder verkehrssicher, bekommen sie eine Sicherheitsplakette.

Mit den verkehrssicheren Fahrrädern wird mit einem Verkehrspolizisten und der Klassenlehrerin das sichere und regelhafte Radfahren in Aldekerk geübt. Nach einer Woche des Trainings findet dann die Fahrradprüfung statt. Eltern unterstützen die Übungseinheiten und die Radfahrprüfung als Streckenposten.
Hier können Sie den Parcours nachschauen. www.hoennepel.de/Radfahrstrecke-Aldekerk.htm

Schulordnung
Die Schulordnung ist mit den Schülern und Schülerinnen und den Eltern erarbeitet worden. Alle an der Erziehung der Kinder Beteiligten wirken auf eine konsequente Einhaltung der Schulordnung ein.

Schulweg
Den Schulweg sollten Sie zum Anfang der Schulzeit mit Ihrem Kind zusammen einüben. Dabei sollten Sie den sichersten und nicht den kürzesten Weg wählen. Unterstützen Sie das Selbstständigwerden Ihres Kindes und lassen Sie es möglichst bald den Schulweg allein oder mit anderen Kindern gehen.

Schulzahnarzt
Der Schulzahnarzt kommt jährlich zur Reihenuntersuchung in die Schule und stellt fest, welche Kinder sich in zahnärztliche Behandlung begeben sollen. Es erfolgt keine Behandlung. Bei schadhaften Zähnen bekommt Ihr Kind einen Zettel mit dem Hinweis einen Zahnarzt aufzusuchen. Im Rahmen der Zahnprophylaxe besucht uns jedes Jahr eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes, um die Kinder theoretisch und praktisch über richtige Zahnpflege zu informieren.

Schwimmunterricht
findet im halbjährlichen Wechsel der dritten und vierten Schuljahre und den Klassen der Schuleingangsphasen statt.

Telefonnummern der Erziehungsberechtigten
Wir benötigen unbedingt die jeweils gültigen Telefonnummern, Handynummern und auch Notfallnummern.

Wenn wir im Falle eines Unfalls keinen Ansprechpartner finden, geht durch langes Nachforschen nach einer gültigen Telefonnummer oder einer Kontaktperson wertvolle Zeit bis zur Behandlung verloren.
Sollte sich die Telefonnummer ändern, so bitten wir um sofortige Benachrichtigung.

Tornister
Den Tornister sollten Sie regelmäßig mit Ihrem Kind auf eine angemessene Ordnung hin kontrollieren. Die Kinder besprechen mit der Klassenlehrerin, welche Materialien in der Schule verbleiben können.

Unfälle
Bei Unfällen in der Schule oder auf dem Schulweg ist Ihr Kind durch die Unfallkasse NRW versichert. Im Falle einer ärztlichen Behandlung in der Folge eines Schulunfalls informieren Sie die Schule bitte zeitnah.

Unterrichtsstunden

1. Stunde: 08.00 - 08.45 Uhr

2. Stunde: 08.45 - 09.30 Uhr

Hofpause / Frühstückspause

3. Stunde: 09.55 - 10.40 Uhr
4. Stunde: 10.40 - 11.25 Uhr

Hofpause

5. Stunde: 11.40 - 12.25 Uhr
6. Stunde: 12.25 - 13.10 Uhr

Verkehrsunterricht
findet in allen Schuljahren im Rahmen des Sachunterrichts statt. Im 4. Schuljahr erfolgt unter Mithilfe der Polizei die Überprüfung der Fahrräder und die praktische Fahrradprüfung. Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit, indem Sie Ihren Kindern im Verkehr Vorbild sind und es zu richtigem verkehrsgerechten Verhalten anhalten.

Weiterführende Schulen
Im November des letzten Schulbesuchsjahres werden die Eltern auf einem Informationsabend über die verschiedenen Schulformen und das regionale Schulangebot informiert. Mitte bis Ende November finden die Beratungsgespräche der Eltern (und Schüler) mit der Klassenlehrerin statt. Im November und Dezember laden die weiterführenden Schulen zu Tagen der offenen Tür ein. Besuchen Sie die in Frage kommenden Schulen an diesem Tag mit Ihrem Kind und verschaffen Sie sich so selbst einen Eindruck. Eine Anmeldung an den weiterführenden Schulen erfolgt nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, die auch eine begründete Schulformempfehlung der Grundschule enthalten.

Zeugnisse
erhalten die Kinder der 1. und 2. Schuljahre am Ende des Schuljahres, die Schüler der 3. und 4. Schuljahre zusätzlich auch am Ende des 1. Halbjahres (Ende Januar).

Die Zeugnisse der 1. und 2. Klassen sind Gutachtenzeugnisse. Sie beschreiben das Arbeits- und Sozialverhalten der Schüler und geben Auskunft über den Leistungsstand in den einzelnen Fächern. Seit dem Schuljahr 2006/07 wird das Übergangszeugnis am Ende der Schuleingangsphase durch Noten in den Fächern ergänzt.
Die Zeugnisse des 3. Schuljahres bestehen aus einem Gutachtenzeugnis mit Noten in allen Fächern.
Im 4. Schuljahr erhalten die Schüler reine Notenzeugnisse.